Wenn Körper, Geist und Seele in Balance sind, sind wir Menschen aufnahmefähig, kreativ, produktiv, engagiert und offen.

Präventive Maßnahmen im Rahmen des Gesundheitsmanagements eines Unternehmens steigern die Arbeitgeberattraktivität, sind wertschätzend und fördern die Wertschöpfung.

Sie sind ein Kriterium, Krankenquoten zu reduzieren und unterstützen das Bewusstsein einer gesünderen Lebensführung.

Wesentlichstes Glied in der Wertschöpfungskette sind wir Menschen.

Menschen wollen ihre Aufgaben sinnvoll und erfolgreich ausführen. Damit sie diese Leistung erbringen können, ist der entsprechende Rahmen im Unternehmen essenziell. Dieser Rahmen verändert sich inhaltlich ständig. Ebenso die Erwartungen der Mitarbeiter*innen in den Stabs- und Strukturstellen, in den operativen Einheiten und in der Ausbildung. Eine ganzheitliche Herangehensweise ist daher für mich der Weg.